Telefonieren als Grenzgänger

Als Grenzgänger oder Aufenthalter wird man automatisch damit konfrontiert, hohe Kosten, vor allem im Mobilfunk, zu haben. Wer mit seinem deutschen Mobilfunkvertrag in einem Schweizer Netz eingebucht ist, ist bei eingehenden ebenso wie bei ausgehenden Anrufen hohen Roaminggebühren ausgesetzt. Wir versuchen, hier so aktuell wie möglich Tarifneuheiten zu nennen, um die Kosten so gering wie möglich zu halten. Vor allem Vieltelefonierer können viel Geld sparen.

T-Mobile

Die Telekom hat seit Juli mit dem All-Inclusive einen sehr interessanten Zusatz für Grenzgänger. Wer bereits einen Flatrate-Tarif bei der Telekom besitzt, kann für zusätzliche 5 Euro im Monat (12 Monate Laufzeit) das Thema Roaming und teure Anrufe aus dem Schweizer Netz abhaken.

Wer in ein Netz der EU oder der Schweiz eingebucht ist, zahlt keine Gebühren mehr für ankommende Anrufe. Anrufe innerhalb des eingebuchten Landes und nach Deutschland sind ebenfalls gebührenfrei. Auch das vorhandene Daten- und SMS-Paket können in den jeweiligen Ländern genutzt werden.

Weitere Informationen erhalten Sie hier:
http://www.telekom.de/is-bin/INTERSHOP.enfinity/WFS/EKI-TELEKOM-Site/de_DE/-/EUR/ViewCategoryPage-Start?CatalogCategoryID=u_IFejYMNyIAAAFGwH8Dv.wa

Übersicht der Ländergruppen:
http://www.telekom.de/is-bin/intershop.static/WFS/EKI-Site/EKI-TELEKOM/de_DE/mobil/mobilfunk/im-ausland/flat-im-urlaub/option-all-inclusive-laenderuebersicht.pdf

Für diesen Hinweis geben wir keinerlei Gewähr. Informationen und Tarifberatung erhalten Sie ausschließlich bei der Telekom.